mehr Shock Therapy 
site for english|Kontakt, Impressum
Band
Releases
Songs
Presse
Event
Gothic
Zurück von den Toten ins Reich der Lebenden
Nummer
5
Jahr
???0
Datum
----.--.--
Written By
Jörg Kleudgen

 

Zurück von den Toten ins Reich der Lebenden
Ein bisschen Schwermut ist schon dabei, wenn ich diesen Artikel schreibe, denn möglicherweise ist es das letzte Mal, dass ich ein einem Gothic-Magazin über die Band berichten kann, die mit HATE IS A 4- LETTER WORD eine unsterbliche Hymne geschrieben hat. HATE ist Geschichte, SHOCK THERAPY haben ihre Geschichte und Geschichten überlebt und verlassen ihre Orbitalbahn rund um die Waveszene, um neue Weiten zu erkunden. Die Geschichte der Mannen um Itchy an dieser Stelle zu wiederholen, wäre überflüssig. In Gothic 20 ist ein ausführlicher Bericht incl. Interview erschienen. Es war eines der besten Intervies, das entfant terrible Itchy in seiner langen Schaffenszeit gegeben hat.

Nun, SHOCK THERAPY in Aufbruchstimmung. Das Ziel ist klar : straighter, moderner, weg vom Weltschmerz früherer Tage. Dabei zeigt sich, dass eingängig nicht unbedingt anspruchslos bedeuten muss. SHOCK THERAPY sind eine Hardcoreband, bei der die elektronischen Einflüsse immer weiter zurück gedrängt worden sind, zugunsten der druckvollen aber auch rotzigen Gitarre, die jetzt das Klangbild bestimmen.

Die neueste Veröffentlichung, eine Maxi mit dem Titel I Cant Let Go, soll nur als Promo-Maxi erhältlich sein und nicht in die Plattenläden gelangen. Ungewöhnlich, dass genau dieses Stück mit einem Videoclip von Jörg Buttgereit versehen wurde und von einigen Musik-TVs gesendet wird. Ein weiterer Videoclip ist in Vorbereitung. Das High-Tech-Werk entsteht derzeit zu NO FEAR OF DEATH, dem Titelstück der gleichnamigen, für Herbst 95 geplanten Album-CD. Wie NO FEAR OF DEATH klingen wird, ahnt wohl noch niemand. Itchy verspricht, dass es ein Hit wird, aber kann man einem so verrückten Typen glauben ? DASS er verrückt ist, hat er wieder einmal im folgendem Interview bewiesen.
Itchy, gibt es den Untergrund noch, den es 1985 gab ? Wie seht Ihr die Szene nach der Deutschland-Tour ?
1985 war der Untergrund unschuldiger und wesentlich weniger kommerzialisiert. Heute hörst Du Bands wie GREEN DAY oder OFFSPRING, die sich selbst Punks nennen, und die Yuppie-Schwachköpfe, die sich diese Scheisse anhören, denken auch noch sie seien radikal. Das ist Pferdescheisse ! Ich bin seit 1985 derselbe geblieben, bin immer noch ein blödes Arschloch ! Mein Problem mit dem Lernen ist, dass ich EHRLICH bin. Ich brauche nicht vorzugeben, dass ich verrückt bin, denn ich bins wirklich - im Gegensatz zu den sogenannten, modernen 95er Untergrund-Punks.

Könntest Du den Leuten, die Euch live nicht gesehen haben, Eure how beschreiben ?
Die ST-Live-Show hat eine eigene Persönlichkeit entwickelt, wir wissen nie wie sie sein wird, denn wir raegieren auf das Publikum. Wenn die Leute aufgeheizt sind und sich bewegen, spielen wir immer besser und diese seltsame Scheisse beginnt aus mir herauszukommen... und dann gerät Wes Beech (Gitarrist) in seine eigene Welt und beginnt wie ein Epileptiker konvulsivisch zu zucken. Die Leute, die und uns vorher noch nie gesehen haben, bekommen dann immer Angst und weichen von der Bühne zurück, sie fürchten, dass Eric (der Bassist) sein Blut auf sie verspritzt. Er blutet ziemlich viel ...

Äh, ja, es gibt immer ziemlich viel Verwirrung um SHOCK THERAPY. Euer Album THE MOON AND THE SUN hätte schon draussen sein sollen. Jetzt heisst es plötzlich, das nächste Album sei NO FEAR OF DEATH ...
THE MOON AND THE SUN wird nächstes jahr erscheinen. Es wird sechs Monate und 300 Acid Trips kosten, das Ding aufzunehmen. Es wird ein Meisterstück werden, so wie CANCER oder ADVENTURES IN GOOD MUSIC. Ich brauche mehr Zeit dafür, deshalb bekommen die Leute in der Zwischenzeit NO FEAR OF DEATH mit seinen merkwürdigen Aufnahmen, die wir über den langen,kalten Winter in Detroit gemacht haben. Das Cover mit dem Dämon drauf, der Dir ein Bier anbietet, sagt eigentlich schon alles. Wir haben wie die Fsiche getrunken, als wir NO FEAR aufnahmen, und den ganzen Spass und die unkontrollierte Atmosphähre hört man durchs ganze Album.

Wovon handelt NO FEAR OF DEATH ?
NO FEAR OF DEATH handelt davon, dass man keine Angst davor haben sollte, im Leben Chancen zu ergreifen, auch wenn es bedeutet, Raum freizugeben. Es enthält viele sarkastische und witzige Songs, die teilnahmslose, faule Typen dazu bewegt, Unruhe in den Strassen zu stiften und Dinge anzuzünden. Es gibt da auch einige Hinweise in Bezug auf Psychedelika und das trinken von Bier ...

Nichts mehr über UFOs? Was war mit UFOs, als Du in Deutschland warst ? (Anm.: In einem früheren Interview gestand Itchy mir, er habe Kontakt zu Ausserirdischen, die sein Leben beeinflusst und ihm eine Mission gegeben hätten !)
Ich weiss nicht genau, was letztes Mal in Deutschland passiert ist, als ich da war, also im März bis Mai 1995, denn ich war so betrunken und hatte bei jeder möglichen Gelegenheit LSD genommen. Meine Erinnerungen über UFOs dringen ohnehin selten an die Oberfläche durch, sie bleiben im Unterbewusstsein. Zuletzt ist einiges an merkwürdiger Scheisse rund um mein Haus passiert. Es gibt hier einen bösartigen Geist, der mich fickt, wenn ich schlafe, er klopft und hämmert und fickt meine Träume. Ich schlafe im Moment nicht allzuviel.

Und sonstige esoterische Erfahrungen in Deutschland, z.B. in Ingolstadt, wo laut Mary Shelleys Novelle Frankensteins Monster geschaffen wurde ?
Esoterik und Deutschland in einem Satz ? Nein, ich denke nicht. Ich und Axel Kretschmann von SILKE BISCHOFF (und vielleicht von SHOCK THERAPY, eines Tages) nahmen in Ingolstadt Acid und versuchten in eine Kirche einzubrechen, um mit Jesus eine Party zu feiern. Dann prügelten wir uns im Vorgarten der Kirche. Die Polizei kam, aber Peter Field rettete uns. Axel ist ein merkwürdiger Kerl, aber ich mag ihn sehr gerne. Ich habe nichts anderes gefühlt, als wenn ich in Detroit rumsitze, ausser vielleicht, dass es in Detroit einfacher ist zu sterben als in Deutschland. Ich mochte Hohenschwanstein, das wa rein schöner Ort. Ich mag Berge und kalte Witterung, aber ansonsten ist Deutschland genau so übel, wie jedes andere Scheissloch auf dieser blöden Welt.

Glaubst Du an Magie ?
Meine Magie und mein Mystizismus stammen von den Psychedelika, die ich ständig zu mir nehme. Ich glaube, und viele Leute, die mich kennen, stimmen mir darin zu, dass meine ständigen Experimente mit LSD-25, Pilzen, Pillen und ähnlichem mich zu einem mannigfaltigemn und toleranten Menschen gemacht haben. Ich bin nicht mehr der alte Itchy, der Menschen grundlos anfällt ...

Falls die Zeit auf erden für eine Stunde stillstände, und Du wärst der einzige Mensch, der sich bewegen kann, was würdest Du tun ?
Ich würde Rosanne Arquette suchen und furchtbar schmutzigen Sex mit ihrem unbeweglichen Körper machen, so dass sie mir das Dämonenbaby Itchy Wiggle Christ Junior gebären wurde. Dann würde ich Unmengen von Geld rauben und Detroit niederbrennen, und damit all diese schmutzigen Tiere, in diesem menschlichen Klo von einer Stadt leben. Ausserdem würde ich Bill Clinton umbringen.

Das klingt nach Psycho, der Gestallt Deines Buches THE CLOWN. Es sollte in Deutschland bereits veröffentlicht sein. Warum ist es das nicht ?
PSYCHO THE CLOWN ist wahrscheinlich zu krank und pervers für eine deutsche Veröffentlichung. Ende 95 oder Anfang 96 wird es vielleicht in Englisch veröffentlicht. Ich glaube, Peter versucht sicherzustellen, dass keiner ausser mir in den Knast geht, wenn das Buch auf deutsch erscheint. Peter würde sich im Knast eh nicht gut machen, denke ich.

Dasselbe Problem gab es mit einigen Songs, die Du auf Single pressen lassen wolltest, die Dir auch zu brutal erschienen. Hast Du die Single-Idee aufgegeben ?
Ich hatte kein Geld mehr dafür, ausserdem hat kaum mehr jemand einen Plattenspieler, oder ? einiges davon ist auf der SANTAS LITTLE HELPER erschienen, manches wird auf NO FEAR OF DEATH herauskommen, ausserdem veröffentlicht A.M. Music einige CD-Singles.

Bist Du eigentlich mit diesem fertigen Image zufrieden, das Du in der Öffentlichkeit hast ?
Keiner wird jemals die kranke Scheisse erfahren, die in dieser Band abgeht. Es reicht wohl zu sagen, dass das, was die Leute von uns denken, nur zehn Prozent des wirklichen Wahnsinns sind. Frag Peter nach den Parties, die er erlebt hat, als er uns besuchte ... Was hinter unseren geschlossenen Türen geschieht, kannst Du in Deinem Magazin nicht abdrucken.

Eigentlich hattest Du irgendwann gesagt, Dein Leben würde sich fortan in geordneten Bahnen bewegen ...
Im Moment bin ich in ziemlicher Verwirrung. Das LSD ist mir ausgegangen und ich bin zusammengebrochen. Ich mache gerade mein eigenes Acid, aber das dauert eine Woche. # Ich stehe auf der Schwelle zum grossen musikalischen Erfolg, ich muss nur dem Selbstmord und einer Überdosis widerstehen, bis ichs geschafft habe. Ich werde langsam ungeduldig, ich muss REICH werden, damit ich mir eine sexy chinesische Hausdienerin halten kann, die Mr. Wiggle zufriedenstellt.

Du hast mit Jörg Buttgereit einen Videoclip gedreht. Wie hat die Zusammenarbeit funktioniert ?
Jörg war intelligent und professionell und ausserdem sehr nett. Wir sind sehr gut miteinander ausgekommen, hoffentlich werden wir bald ein weiteres Video machen. Er ist wirklich nicht der kranke Perverse, den sich jeder unter ihm vorstellt, jedenfalls so lange nicht, bis er dann anfängt zu filmen, dann wird er nämlich ein bisschen merkwürdig im Kopf ... Es hat mir Spass gemacht, dieses Video zu drehen, ich bin dazu berufen, in Filmen zu spielen. Jack Nicholson kann mich mal. Hollywood sollte sich darauf vorbereiten, dass der wahre Psycho Itchy ist, wenn ich einmal meine Filmkarriere in Angriff nehme.

Gibt es denn weitere Filmpläne ?
Ich möchte gerne in naher Zukunft einen PSYCHO THE CLOWN -Film drehen, vielleicht mit Jörgs Crew oder mit Jörg, wenn er es möchte. Aber dann könnte ich den Film höchstens in Porno-Kinos zeigen, und alle Männer würden sich mickrig vorkommen, wenn sie meinen enorm grossen Heinrich sähen, und alle Frauen würden mich wollen, sogar die Lesben. Ich bin sowieso lesbisch ... Ich mag Science Fiction-Filme am meisten, und am allerliebsten ausländische Filme, aber nicht die englischen Kunstfilme. Ich mag alles, was Stanley Kubrik gemacht hat, auch David Lynch steht auf meiner Liste ganz oben, ebenso Martin Scorcese, wenn er nicht gerade anmassend ist. Ich mag Lesbenpornos, in denen nur Frauen mitspielen, besonders, wenn asiatische Frauen darunter sind. Es gibt nichts besseres als Rosanne Arquette ...
© 2019 Konzept, Planung, Design, Umsetzung und Betreuung der Webseite durch Der Knecht.net, René Grellert